Mit Crowdfunding Visionen verwirklichen: 10 Tipps für ein erfolgreiches Projekt durch Schwarmfinanzierung

Mit Crowdfunding Visionen verwirklichen: 10 Tipps für ein erfolgreiches Projekt durch Schwarmfinanzierung

Oftmals droht eine Idee bereits an der Frage nach der Finanzierung zu scheitern. Damit Ihnen das nicht passiert, berichten wir von einer andersdenkenden Methode: Crowdfunding ermöglicht jedem, vom Schüler über den Handwerker bis hin zum Ökonom, Visionen zu verwirklichen. Voraussetzungen dafür sind Mut, Entschlossenheit und eine Menge an Engagement. Gepaart mit ein wenig Know-How und Freude am Experimentieren wurden so bereits einige prominente Projekte realisiert. Wie das funktioniert, worauf es ankommt und von wem wir noch was lernen können: Mit unseren 10 Tipps für erfolgreiches Crowdfunding sowie Best-Practice-Beispielen führen wir Sie ein in die Methodik der Schwarmfinanzierung.

Der Begriff „Crowdfunding“ leitet sich ab vom englischen „crowd“ (engl. (Menschen-)Masse) und „funding“ (engl. Finanzierung). Wie das Wort schon verrät, werden Projekte, Produkte, Start-Ups und vieles mehr von einer Masse an Menschen finanziert und erst dadurch ermöglicht. Das Web, als Mittler zwischen Gründer und Crowdfunder, bietet zahlreiche, spezifische Plattformen. Hier tummeln sich innovative und kreative Ideen.

Mit mutigen Ideen werden neue Unternehmen gegründet

Unterstützer emotional binden

Im Vorfeld gibt es eine klar definierte Mindestsumme die zu erreichen ist, damit das Projekt realisiert werden kann. Als Dank für den Support durch die Crowd revanchieren sich Projektinitiatoren häufig mit attraktiven Gegenleistungen. Falls das Ziel in einem vorgegebenen Zeitraum (meist nur ein paar Tage) jedoch nicht erreicht wurde, erhalten Unterstützer ihr Geld zurück. Neben dem finanziellen Aspekt spielt bei der Schwarmfinanzierung auch eine emotionale Beteiligung der Masse am Projekt eine entscheidende Rolle. Lesen Sie hier die 10 wichtigsten Tipps für erfolgreiches Crowdfunding:

1

Das passende Modell und die richtige Plattform
Je nach Projektart, individuellen Anforderungen und Bedürfnissen, können Sie zwischen vier Crowdfunding-Modellen wählen. Ebenso wichtig wie das richtige Modell ist die richtige Plattform. Regional, national oder sogar international? Für jedes Projekt gibt es das passende Portal, auf dem Sie Ihre Zielgruppe erreichen.

Die 4 Typen des Crowdfundings

2

Die richtige Zielsumme
Stecken Sie sich Ihre Ziele nicht zu hoch. Kostendeckend und realistisch muss die Fundingsumme sein. Andernfalls könnten Zielsetzungen nicht erreicht werden.

3

Attraktive Rewards
Gegenleistungen im klassischen Crowdfunding sind von immenser Wichtigkeit. Sie spornen Supporter zusätzlich zum Spenden an und sollten im engen Kontext zum Projekt stehen, um Unterstützern einen Mehrwert bieten zu können. Die Preise variieren je nach Spendensumme. Materielle aber auch emotionale Erinnerungen festigen das Bild vom guten Kooperationspartner. Manche Belohnungen, wie z.B. ein Essen mit den Projektinitiatoren, lassen sich außerdem gut zu pressetauglichen Stories weiterverarbeiten.

4

Die Story
Fesselnd, einzigartig, stark. Crowdfunder wollen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Sie möchten die Menschen hinter dem Projekt kennenlernen, von ihren Motivationen hören und ihre Erfahrungen teilen.

5

Von anderen Projekten lernen
Erfolgreich oder nicht? Das spielt in erster Linie keine Rolle – denn sowohl von gelungenen, als auch gescheiterten Projekten können Sie eine Menge lernen. Sie profitieren von den Erfahrungen anderer, die eine bereits erprobte Grundlage bieten.

6

Das richtige Mindset
Machen Sie sich bewusst: Um Ihr Ziel nicht zu verfehlen benötigen Sie eine gehörige Portion Ehrgeiz, Engagement und Wille sowie einen langen Atem. Schließlich präsentieren Sie Ihre Idee der Öffentlichkeit und der erste Eindruck entscheidet.

7

Der finale Check
Sind Sie „Ready for Take-Off“? Haben Sie ein packendes Video gedreht und einen Social-Media-Fahrplan entwickelt? Haben Sie unabhängiges Feedback eingeholt und überprüft, ob der Zeitpunkt zum Kampagnenstart der richtige ist?

8

Ein starker Auftakt
Damit symbolisieren Sie Crowdfundern, dass es sich lohnt, in Ihr Projekt zu investieren. Im Idealfall aktivieren Sie schon vor Kampagnenstart Ihr eigenes Netzwerk. Familie, Freunde, Bekannte und wiederum deren Bekannten – so erzeugen Sie einen „herding effect“ und formen eine sichere Startbasis.

9

Die Crowd einbinden
Die Bezeichnung „Crowdfunding“ macht mehr als deutlich, dass die beteiligten Menschen ebenso wichtig sind, wie die Finanzierung. Denn das Eine beeinflusst das Andere. Fehlt die Crowd, fehlt auch das Funding. Deshalb: binden Sie Ihre Investoren in die Entwicklung ein. Berichten Sie, interagieren Sie, fiebern Sie gemeinsam mit Ihren Crowdfundern mit.

10

Do it your way!
Jedes Projekt ist einzigartig. Zwar können Sie von zahlreichen, vergangenen Aktionen lernen, jedoch sollten Sie auch auf Ihren Instinkt hören und Ihrer Marke Vertrauen schenken.

Bereits in früheren Zeiten gab es erfolgreiche Crowdfunding-Projekte. Wir stellen drei Best-Practice-Beispiele vor.

Statue of Liberty: Als weltweit erste Finanzierungs-Aktion gilt der Aufbau der Freiheitsstatue in New York. Da nach dem Börsenkrach 1873 die wirtschaftliche Lage in den Vereinigten Staaten durchaus angespannt war, drohte der Bau eines Sockels zur Präsentation des Geschenks der Franzosen zu scheitern. Joseph Pulitzer, Herausgeber von The New York World, rief amerikanische Bürger zum Spenden auf. Als Gegenleistung wurde jeder einzelne namentlich in der Zeitung erwähnt. So konnte der Aufbau des amerikanischen Wahrzeichens 1886 realisiert werden.

Stromberg – Der Film: Das erste Projekt seiner Art, das in Deutschland von der breiten Masse wahrgenommen wurde. Im Dezember 2011 nahm die Produktionsfirma durch Crowdfunding unglaubliche 1 Millionen Euro ein. Die Investoren erhielten verschiedene Prämien wie Urkunden und Zutritt zu Lounges sowie exklusive Produktionsinformationen. Zusätzlich wurden die Funder am Gewinn beteiligt.

Restlos glücklich: Derzeit kusiert eine nachhaltig wertvolle Crowdfunding-Aktion in den Medien. Restlos glücklich wird ein Restaurant gegen Lebensmittelverschwendung. Das Projekt zeigt, wie wichtig eine ausgeklügelte Herangehensweise ist. Mittlerweile sind die Jungunternehmer von Restlos glücklich im TV zu sehen, in der Presse zu lesen und im Netz zu verfolgen. Hier können Sie das wirkliche tolle Projekt unterstützen und spannende Rewards erhalten!

Crowdfunding ist für „jedermann“

Voraussetzung für eine erfolgreiche Finanzierung durch die Masse ist eine nachhaltig innovative Idee. Zusammen mit einer durchdachten Strategie und einem ausformulierten Konzept bildet sie das Fundament für die Realisierung Ihrer Träume.

Halten Sie uns über Ihr Projekt auf dem Laufenden!

Ein Kommentar

  • Thomas sagt:

    Ein toller Artikel mit ganz wichtigen Informationen rund um Crowdffunding. Das Interesse an dieser Finanzierungsalternative steigt ja doch immer weiter an. Da ist es wichtig zu wissen, welche Schritte man wie genau am Besten geht, um auch erfolgreich zu sein.

Kommentieren